Und sonst so?

Weitere Methoden

Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
Pflanzenheilkunde bedeutet Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten und Beschwerden durch Heilkräuter. Aus verschiedenen Pflanzenteilen wie Blüten, Blätter oder Wurzeln werden zum Beispiel Tees, Tinkturen, Salben oder Presssäfte zubereitet.

Die Pflanzenheilkunde basiert teilweise auf der traditionellen Medizin, dementsprechend spielen Erfahrungswerte und überliefertes Wissen eine wichtige Rolle. Nicht immer lassen sich die Wirkungen von Heilpflanzen wissenschaftlich nachweisen, doch das Spüren der Wirkung am eigenen Körper ist für uns Nachweis genug.

So empfehlen wir sehr gern Tees, Vollbäder und Weiteres, um das fürsorgliche Miteinander von Körper, Seele und Geist zu unterstützen. Die heilenden Kräfte der Natur sind sehr hilfreich bei der Wiederherstellung eines normalen biologischen Gleichgewichts.

Die Natur hält alles für uns bereit. Wir müssen es nur sehen und annehmen. So können wir mit Pflanzen unserer Gesundheit sehr viel Gutes tun.
Gesundheitsberatung nach Andreas Winter
Jedes irdische Leben beginnt mit der Zeugung und endet mit dem physischen Tod.
Die Zeit zwischen der Zeugung und der Geburt wird genauso auf unbewusster Ebene gespeichert wie viele andere Erlebnisse auch.

Alles was eine Mutter während der Schwangerschaft empfindet, ob Freude, Trauer oder Sorge, empfindet das Ungeborene wie seine eigenen Gefühle. Langanhaltende emotionale Belastungen in der Schwangerschaft prägen den Säugling besonders. Ist eine Mutter verunsichert, fühlt sich allein gelassen oder bevormundet, so hält ihr Kind dies alles für seine eigenen traumatischen Belastungen.

Jedem Menschenkind fehlt in den ersten drei Lebensjahren ab Zeugung das zeitliche Empfinden. Demzufolge werden alle Erlebnisse und Eindrücke als absolut und ewig empfunden und abgespeichert. Das wiederum bedeutet, dass kein Kind während dieser Zeit adäquat auf Stress reagieren kann. Erlebt zum Beispiel ein Baby eine besonders belastende Geburt mit Sauerstoffmangel und vielleicht ein Feststecken im Geburtskanal, so werden diesen Mensch höchstwahrscheinlich viele Jahre später noch Enge und Dunkelheit ängstigen. So ist die Angst in Fahrstühlen und engen Räumen vorprogrammiert.

„Somit lässt sich fast jede stressbedingte chronische Krankheit, psychische Störung oder Verhaltensauffälligkeit auf frühkindliche Eindrücke zurückführen. Diese Ursache bewusst zu machen und anschließend mit der Reife des Erwachsenen neu erleben zu lassen, verändert sein Gefühl bei künftigen Situationen und die Stressreaktion bleibt aus.“ -Andreas Winter Coaching 2017
Quantenharmonie®
Die Quantenharmonie stellt eine Weiterentwicklung der russischen Methoden nach Grabovoi dar.
Auch hier bilden die Basis ganzheitliches, wissenschaftliches Grundlagenwissen, der Zugang zum Informationsfeld sowie Verhaltensänderungen für den Alltag, um Rückfällen vorzubeugen.

Methoden nach Grabovoi - Quantenharmonie®


„Der Geist steuert die Materie“

Mit den Mental- und Bewusstseinstechniken der russischen Methoden nach Grigori Grabovoi kann der Anwender über rein mental energetische Impulse die Selbstheilungskräfte des Körpers stimulieren und somit Impulse zur Regeneration und Wiederherstellung des Körpers und der eigenen Gesundheit setzen.

Über die energetische Veränderung und Neuausrichtung des Bewusstseins können Beziehungen harmonisiert und finanzielle als auch berufliche Situationen verändert werden.

Was bedeutet das genau?
Die Lehre der russischen Methode geht davon aus, dass der Mensch von einem Informationsfeld umgeben ist, in dem der Bauplan des Körpers in seinem “Originalzustand” enthalten ist. Andere Bezeichnungen für dieses Informationsfeld sind Aura, Bewusstseinsfeld, oder morphisches Feld.

Erlebte Traumata, negative Erfahrungen, geistige Blockaden und unterbewusste, oft selbstsabotierende Muster und Programme können dieses körpereigene Informationsfeld stören und zu Blockaden im körpereignen Energiefeld führen, Aufgrund derer sich schließlich die verschiedensten Symptome auf mentaler oder körperlicher Ebene zeigen.

Diese Blockaden werden mittels energetischer Mental- und Bewusstseinstechniken erkannt und aufgehoben. Dadurch können sich die den Körper umgebenden Energiefelder regenerieren und ihrem Ursprung nach neu ordnen. Energie kann wieder in den Fluss kommen. Auch hier wird mit besonderen Fokussierungs- und Visualisierungstechniken gearbeitet, gepaart mit dem Wissen um den Aufbau des Informationsfeldes. Als Resultat können sich die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder harmonisieren und balancieren.

Die Methoden nach Grabovoi beinhalten viele Techniken für das selbstständige Arbeiten. So wird es dem Klienten möglich sein, sein eigenes energetisch, mentales Selbstbehandlungssystem, das manchmal schon in kürzester Zeit positive Ergebnisse zeigt, aufzubauen.

Zentrum für BewusstSEIN - Logo

Anschrift

Kalkhorster Str. 27
23948 Hohen Schönberg

Kontakt

Tel.: +49 38827 889840
Mail: info@zentrum-bewusst-sein.de
Design, Programmierung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.